Kontakt

prehmus
1. Vorsitzender

Volker Prehmus
Rodgasse 51
91593 Burgbernheim
telefon 09843/2736
mobile 0175/5925435
E-Mail-Link

            Aus dem Vereinsleben

            Jahresbericht Rugby 2023

            Abteilungsleiter: Anthony Cervizzi ⇒ Keith
            Trainer: Nicolas Belot, Anthony Cervizzi, Pascal Horst, Hans Keith, David McNaughton, Daniel Weber
            Spieler: Kinder und Jugend: 19 Erwachsene: 14

            Situation bei den Erwachsenen:
            Durch die Rotation der US-Jungs haben wir erst seit Herbst wieder eine nennenswerte Anzahl an Spielern/Trainingsteilnehmern. Es haben sich mittlerweile ein bis zwei Trainingseinheiten pro Woche etabliert, von denen manche als „Touch Rugby“ stattinden. Da wir keine komplette Mannschaft zusammenbringen, hat sich eine gute Zusammenarbeit mit Nördlingen entwickelt. So haben wir die Möglichkeit Spielpraxis zu sammeln und Kontakte zu knüpfen.
            Ziel ist es, dass wir dennoch ein Freundschaftsspiel als Black'n Blue organisieren können.

            Situation Kinder und Jugend:
            Wir haben zwei Hallenturniere, das erste und das letzte der Saison ausgerichtet, wobei dies eigentlich für draußen geplant war.
            Teilnahme an fünf Turnieren in Lauf, Nürnberg (2x), Erlangen und Hersbruck.
            Um bei Kindern und Jugendlichen für Rugby zu werben, waren wir in Schulen. Dort haben wir im Rahmen des Sportunterrichts mit einer kleinen heranführenden Trainingseinheit Rugby vorgestellt.
            Am Tag des Sports in Burgbernheim haben wir uns auch aktiv präsentiert und zum Mitmachen eingeladen.
            Bei unserem Rugbysommerfest haben wir mit den Eltern gemeinsam einen heißen Tag an der Tauber verbringen können.


            Ausblick/Ziel:
            Unser Ziel ist es die Schulbesuche zu intensivieren, um mehr für unseren Sport zu werben und so mehr Kinder und Jugendliche für Rugby zu begeistern.
            Wenn möglich ein Außenturnier ausrichten.
            Unsere Vernetzung zu „SG Franken“ weiter ausbauen und intensivieren.
            Danke an den gesamten Verein und die Vorstandschaft, aber selbstverständlich auch an den Platzwart und den Hausmeister in der Halle und unsere Sponsoren. Wir haben versucht unseren Dank dem Verein gegenüber auszudrücken, in dem wir möglichst zahlreich (mit 15 Mann = eine Rugbymannschaft) am 25. November bei der Platzpflege geholfen haben und am Weihnachtsmarkt mit den Mountainbikern gemeinsam den Verein repräsentierten.

            Jahresbericht als PDF-Datei

              Zurück