6. Spieltag 08.02.2020

 dombuehl 50

FC Dombühl 2

2:3

burgbernheim

TSV Burgbernheim

(16:25, 25:17, 26:24, 24:26, 09:17)

 burgbernheim

TSV Burgbernheim

0:3

 fuerth

SpVgg Greuther Fürth

(20:25, 13:25, 17:25)


Punkte im Tiebreak helfen nicht wirklich weiter

6. Spieltag 08.02.20 - Dombühl (fis) : – Die im ersten Spiel im Tiebreak erkämpften zwei Punkte reichten den Volleyballerinnen des TSV Burgbernheim nicht um den Relegationsplatz zu verlassen, da das zweite Spiel des Tages mit 0:3 verloren wurde.

Im ersten Spiel gegen die Heimmannschaft des FC Dombühl II startete Burgbernheim konzentriert und konnte von Anfang an mit einem sicheren Spielaufbau punkten. Mit dem entsprechenden Druck am Netz schloss man mit 25:16 ab. Darauf schlichen sich Probleme in der Annahme ein. Die Aufschläge des Gegners führten zu einem Rückstand von 2:11. Wegen der langen Halle kam es zu einigen Burgbernheimer Aufschlagfehlern, was letztendlich zum Satzverlust von 17:25 führte. Im dritten Satz hatte der TSV bis kurz vor Satzende die Führung, musste sich dann aber durch Leichtsinnsfehler knapp mit 24:26 geschlagen geben. Anschließend wurde jeder Ball auf beiden Seiten umkämpft. Dieses Mal mit dem glücklicheren Ende für Burgbernheim. Man konnte den Satz knapp mit 26:24 gewinnen und nahm die entsprechende Motivation mit in den Tiebreak. Im entscheidenden Satz hatte der Gegner den ersten Aufschlag. Burgbernheim konnte das Aufschlagrecht aber sofort für sich gewinnen und mit starken Aufschlägen und Konsequenz am Netz einen Vorsprung von 0:5 erspielen. Beim Stand von 8:3 wurden die Seiten gewechselt. Diesen Vorsprung ließ sich der TSV Burgbernheim nicht mehr nehmen und schloss mit 15:9 ab. Somit erspielten sich die Burgbernheimerinnen durch diesen Sieg im Tiebreak zwei Punkte auf das Tabellenkonto.

Im zweiten Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth hatten die Burgbernheimerinnen Probleme mit der Annahme, was zur Folge hatte, dass der Abschluss am Netz nicht effektiv war. Auch in der Größe waren die Fürtherinnen dem TSV überlegen, was Burgbernheim zusätzlich Probleme bereitete. Dadurch beendete man den ersten Satz mit 20:25. Im darauffolgenden Satz führten Probleme in der Aufstellung zu Absprachefehler. Die geschenkten Punkte nahm der Gegner gerne an. Burgbernheim leistete in diesem Satz wenig Widerstand und verlor mit 13:25. Anschließend gab es auf Burgbernheimer Seite zwar einige sehr gute Rettungsaktionen, dennoch agierte man oft einen Schritt zu langsam. Somit musste man den Satz mit 17:25 abgeben und verlor dieses Spiel mit 0:3-Sätzen.

Aufstellung-TSV: Alina Distler, Sabine Distler, Christina Fischer,  Anna Gundel, Annelie Hank, Luca Kempf, Claudia Pareo, Jana Pfund, Anika Reindler, Franziska Rohm, Daria Voigt

Zurück

 

 

© 1976 by ERCO Leuchten GmbH