8. Spieltag 23.02.2019

 postsvnuernberg

Post SV Nürnberg

1:3

burgbernheim

TSV Burgbernheim

(20:25, 25:23, 14:25, 19:25)

 burgbernheim

TSV Burgbernheim

0:3

 katzwang

VC Katzwang-Schwabach IV

(21:25, 25:27, 18:25)


Teamgeist ungebrochen

Relegation 06.04.19 - Katzwang (fis) : – Am 06.04.2019 fand das Turnier der Gruppe 1 für die Relegation Kreisliga/Kreisklasse statt. Dabei konnte Burgbernheim einen Sieg und eine Niederlage einfahren, wodurch man Platz zwei des Turniers belegt.

Die erste Partie des Tages fand zwischen der Heimmannschaft VC Katzwang-Schwabach IV und dem Post SV Nürnberg III statt. Beide belegten in der jeweiligen Kreisklasse den 2. Tabellenplatz. Nach sehr knappen Satzergebnissen konnte der VC Katzwang-Schwabach IV dieses Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Somit traf der TSV Burgbernheim zuerst auf den Verlierer aus Spiel 1. 

Im Spiel gegen den Post SV Nürnberg III startete Burgbernheim mit einer Findungsphase und geriet dadurch in Rückstand. Das steckte man aber gekonnt weg, indem man den Satz drehte und schließlich durch ausgezeichnete Annahme und Effektivität beim Angriff den Satz mit 25:20 gewinnen konnte. Der zweite Satz verlief etwas unglücklicher, da man in einen größeren Rückstand geriet. Dieser konnte zwar in der Satzmitte noch einmal eingeholt werden, doch dann kamen Fehler bei der Netzarbeit zustande, wodurch man diesen Satz knapp mit 23:25 abgeben musste. Im dritten Satz konnte sich der TSV Burgbernheim v. a. durch gute Aufschläge absetzen und sackte diesen Satz mit 25:14 ein. Darauf gab es noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Mannschaften waren hochkonzentriert und wollten diesen Satz für sich entscheiden. konnten die Burgbernheimerinnen sich durchsetzen und gewannen dieses Relegationsspiel mit 3:1 (25:23). von 16:12 ergattern. Dennoch ließ die Konzentration leider wieder nach und der Satz musste knapp mit 22:25 abgegeben werde. Gleicher Ablauf im letzten Satz: am Anfang lag Burgbernheim zurück, anschließend konnte man sich die Führung erkämpfen, die letztendlich aber nicht in trockene Tücher gerettet werden konnte (19:25).

Als nächstes stand man der Heimmannschaft VC Katzwang-Schwabach IV auf dem Feld gegenüber. Der VC überrannte den TSV zu Anfang, wodurch Burgbernheim in einen Rückstand von 7:16 geriet. Dadurch ließ man sich aber nicht aus der Fassung bringen. Durch gekonnten Spielaufbau kam man bis auf 21:22 ran, musste dann aber leider die Heimmannschaft davon ziehen und den Satz mit 21:25 abgeben. Im zweiten Satz duellierten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Auf den Mannschaftsbänken und beim Publikum brodelte es. Dennoch konnten sich die Mädels aus Katzwang beflügelt durch entsprechendes Anfeuerungskommando am Ende knapp durchsetzen. Burgbernheim musste diesen hartumkämpften Satz somit mit 25:27 abgeben. Im dritten Satz schlichen sich vermehrt Leichtsinnsfehler und Aufschlagfehler ein, was dazu führte, dass man dem Gegner zu viele Punkte schenkte. Der Gegner ließ also nichts mehr anbrennen und machte seinen 3:0-Sieg klar. Nach dem Satzergebnis von 18:25 gratulierte man dem VC Katzwang-Schwabach IV zum Aufstieg.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans. Auch wenn der TSV Burgbernheim es nicht auf den 1. Platz im Relegationsturnier geschafft hat bleiben wir optimistisch, denn man weiß ja nie! Man blickt zurück auf eine spielerisch-durchwachsene Saison, die den Teamgeist aber nicht beeinträchtigt hat.

Aufstellung-TSV:  Distler Alina, Distler Sabine, Fischer Christina, Gundel Anna, Hank Annelie, Nöth Annika, Pareo Claudia, Pfund Jana, Rohm Franziska, Weber Johanna


Zurück

 

 

© 1976 by ERCO Leuchten GmbH