Vereinsheim Ristorante "Quattro Angeli"

quatro angeli

Öffungszeiten:
Montag: Ruhetag
Die. - Fr. : 16:30 - 23:00 Uhr
Sa.und So.: 11:00 - 23:00 Uhr
Tel.: 09843/3493
Mobil: 0174/4647772

Beim 6. Kerschbaumcup am Wochenende für D-, E1-, F1- und F2-Junioren holten sich nur Gastmannschaften die Turniersiege. Bei den F2-Junioren landete unsere SG Burgbernheim/Marktbergel auf dem zweiten Platz.

Burgbernheimer Halbzeit beim viertägigen Kerschbaum-Cup:

Ambitionierte Nachwuchskicker zeigten ihr Können

Burgbernheim (sts) - Der vom TSV Burgbernheim unter Federführung von Fußball-Abteilungsleiter Volker Prehmus mittlerweile zum sechsten Mal organisierte Kerschbaum-Cup für Schüler- und Jugendmannschaften hat sich zwischenzeitlich zu einer festen Größe im Reigen der westmittelfränkischen Hallenfußballturniere gemausert. Am vergangenen Wochenende ging die erste Hälfte von insgesamt vier Turniertagen über die Bühne.

Zunächst zeigten mit 28 angereisten Mannschaften die E- bis D-Junioren ihr Können und knauserten nicht mit fußballerischen Leckerbissen: Selbst bei den Jüngsten waren Übersteiger und Hackentricks zu bewundern, wobei etliche Mädchen im Kreise der männlichen Zunft ebenso mit filigraner Balltechnik zu überzeugen wussten. Auch bei den Torhütern setzte der ein oder andere mit tollen Paraden ein Ausrufezeichen. Den Sieg bei den D-Junioren holte sich im Endspiel mit 2 : 1 denkbar knapp die Spielgemeinschaft Rothenburg-Gebsattel vor dem Team des TSV Fichte Ansbach. Bei den E1-Schülern dominierte die Auswahl des FSV Ipsheim im Modus „Jeder gegen Jeden“ deutlich vor dem Zweiten der SG Uffenheim-Adelshofen-Hohlach. In der Altersklasse der F1-Junioren behielt Franken Neustadt die Oberhand vor der SG Burgbernheim-Marktbergel I. Beim F2-Turnier sammelte der TSV Markt Erlbach die meisten Punkte, dicht gefolgt vom FSV Bad Windsheim.

Bilder: Schuster



abschlusstabellen D E1

abschlusstabellen F1 F2

Zurück

© 1976 by ERCO Leuchten GmbH