9. Hinrundenspieltag am 06.10.2019

burgbernheim
TSV Burgbernheim

1:3
(0:1)

fsv bw
FSV Bad Windsheim 2

Spiel und Anschluss verloren

9. Hinrundenspieltag  am 06.10.2019 in Burgbernheim (rom): Es war das Spitzenspiel der B-Klasse 4, TSV Burgbernheim gegen die Reserve des FSV Bad Windsheim. Die Kurstädter gingen ungeschlagen in das Duell, anders die Kapellenbergkicker. Sie hatten einen verhältnismäßig schlechten Saisonstart hingelegt. Bei viel Regen konnte Burgbernheim anfangs überzeugen, musste sich aber am Ende mit 1:3 geschlagen geben. So konnte der FSV Bad Windsheim II sein 8. Spiel in Folge gewinnen und bleibt somit ungeschlagen der Ligaprimus. Der TSV liegt jetzt 8 Punkte hinter dem Spitzenreiter zurück.

In den ersten zehn Minuten überrannte Burgbernheim den Gegner. Folglich war der Ball in den Anfangsminuten nur in der Hälfte der Windsheimer. Schön herausgespielte Torchancen konnten weder von Kapitän Florian Kleinschroth, noch von Sadegh Gholami Shahvir genutzt werden. In der 12. Minute gab es dann die erste Chance für den FSV Bad Windsheim II. Stefan Ghinet bolzte das Leder nach einer Nachlässigkeit der TSV-Verteidigung unter die Latte und ließ Keeper Engin Yagci nicht den Hauch einer Chance. In der Folge musste Burgbernheim nach wiederum einigen hochkarätigen Chancen den Ausgleich machen, auch sonst gab es ein Chancenplus auf Seiten der Burgbernheimer. Vor der Halbzeit gewann das Spiel deutlich an Härte. Schiedsrichter Martin Schumann musste des Öfteren zur Gelben Karte greifen. Ein Tor sprang für keine der beiden Mannschaften heraus.

Nach dem Seitenwechsel passierte lange Zeit nichts, bis in der 63. Minute Catalin Petre auf 2:0 für den FSV erhöhte. TSV-Verteidiger Jan Weidt fälschte den Ball unglücklich an den Pfosten ab. Es war die erste nennenswerte Chance in der zweiten Halbzeit. In der 80. Minute dann die Entscheidung für die Reserve des FSV. Der Torschütze des 1:0, Stefan Ghinet, verwandelte einen fälligen Strafstoß souverän zum 3:0 für die Kurstädter. Fünf Minuten später konnte Vincent Bauer nach einer sehenswerten Einzelaktion auf 1:3 für Burgbernheim verkürzen. In den letzten Minuten warf Burgbernheim nochmal alles nach vorne, konnte aber kein Tor mehr erzielen.

Alles in allem ein verdienter Sieg der Gäste. Windsheim war clever und kaltschnäuzig vor dem Tor. Genau das, was man bei den Hausherren in den letzten Wochen vermisst.

Torfolge: 0:1 Stefan Ghinet (12. Min.), 0:2 Catalin Petre (63. Min., ET), 0:3 Stefan Ghinet (80. Min., FE), 1:3 Vincent Bauer (85. Min.)

Mannschaftsaufstellung - TSV: Engin Yagci, Lukas Mollwitz, Felix Geuder, Jakob Stahl, Maximilian Gundel, Vincent Bauer, Paul Neumann, Florian Kleinschroth, ,Sadegh Gholami Shavi, Hannes Neumann, Serdar Yagci. Eingewechselt: Saber Ramuz, Jan Weidt, Jorge Carrasco.

Zurück

© 1976 by ERCO Leuchten GmbH