8. Spieltag am 03.10.2019

tsg geslau buch
TSG Geslau-Buch a.W. 3

1:3
(0:2)

burgbernheim
TSV Burgbernheim

Sieg am Nationalfeiertag

8. Hinrundenspieltag am 03.10.2019 Buch am Wald (rom): Nach einem klassischem B-Klassen-Spiel auf einem fürchterlichen Rasen in Buch am Wald, konnte der TSV am Tag der Deutschen Einheit einen Sieg feiern.  Nur wie so oft in dieser Saison wurden erneut fast keine Chancen genutzt. Die Tore in der ersten Halbzeit fielen nach Standards. Letztendlich gewann der TSV Burgbernheim gegen die dritte Mannschaft der TSG Geslau-Buch am Wald verdient mit 3:1 (2:0).

Von Anfang an motiviert und couragiert versuchte der TSV Burgbernheim die Vorgaben von Trainer Sebastian Neumann umzusetzen. Dies gelang auch, allerdings konnte keine der nennenswerten Chancen genutzt werden. In der 8. Minute bekam Burgbernheim einen Freistoß aus aussichtsreicher Position zugesprochen. Paul Neumann trat an, und schoss unter der Mauer hindurch. TSG-Keeper Patrick Roth sah bei diesem Ball denkbar schlecht aus und der holprige Rasen beförderte den Ball durch dessen Beine ins Tor. Weiter spielte der TSV hervorragend von hinten raus. Vor allem Innenverteidiger Jakob Stahl konnte sich sehr oft sehenswert am Spielaufbau beteiligen. Der TSG versuchte zu pressen, aber das Mittelfeld und die Verteidigung der Burgbernheimer stand bombenfest, kein Durchkommen für den Gastgeber.

In der Halbzeit wechselte Sebastian Neumann gleich drei Mal. Die frischen Männer machten weiter Dampf und so konnte Kapitän Florian Kleinschroth in der 48. Minute nach klasse Vorlage von Sadegh Gholami sehenswert zum 3:0 für Burgbernheim erhöhen. Der TSG Geslau-Buch am Wald III konnte dann noch auf 1:3 verkürzen. Nach einem falschen Einwurf von Kilian Hofmann, schalteten die Gastgeber am schnellsten und so konnte der erfahrene Michael Barthelmeß, Engin Yagci überwinden. In der 52. Minute gab es dann viel Aufregung auf dem Spielfeld. Da der Schiedsrichter einen klaren Strafstoß für Burgbernheim nicht pfiff, gab es wilde Diskussionen. Nach einem Wortgefecht wurde dann der Burgbernheimer Kilian Hofmann mit glatt Rot vom Sportgelände verwiesen. Nach einigen strittigen Entscheidungen sah dann auch Trainer  Sebastian Neumann die Gelbe Karte. Am Ende konnte der TSV Burgbernheim weitere Chancen herausspielen, von denen allerdings keine genutzt wurde. Alles in allem kein schlechtes Spiel des TSV.

Torfolge: 0:1 Paul Neumann (8. Min.), 0:2 Hannes Neumann  (45. Min.), 0:3 Florian Kleinschroth (48. Min.),1:3 Michael Barthelmeß (52. Min.)

Mannschaftsaufstellung - TSV: Engin Yagci, Lukas Mollwitz, Kilian Hofmann, Felix Geuder, Jakob Stahl, Paul Neumann, Florian Kleinschroth, Manuel Wirth, Jan Weidt, Sadegh Gholami Shahvir, Hannes Neumann  Eingewechselt: Alexander Rupp, Maximilian Gundel, Serdar Yagci.

Zurück

© 1976 by ERCO Leuchten GmbH