7. Hinrundenspieltag am 29.09.2019

gebsattelgallmersgarten 50
SG Gebsattel/Gallmersgarten 2

0:5
(0:2)

burgbernheim
TSV Burgbernheim

Give me five

7. Hinrundenspieltag am 29.09.2019 Gallmersgarten (romo): Der Spruch Give me five bekam beim Spiel der Kapellenbergkicker in Gallmersgarten eine neue Bedeutung. Der größere Wille, ein deutliches Chancenplus und mehr Spielanteile über 90 Minuten sorgten dafür, dass der TSV Burgbernheim am Ende deutlich gegen die Reserve der SG Gallmersgarten/Gebsattel mit 5:0 gewann. Damit zeigten die Kapellenbergkicker eine sehr gute Reaktion nach der bitteren Heimniederlage vergangene Woche gegen den FSV Lenkersheim II.

Aufgrund von vielen Kranken und Verletzten konnte Trainer Sebastian Neumann nicht auf den vollen Kader zurückgreifen. So spielten Sadegh Gholami Shavir und Manuel Wirth zum ersten Mal von Anfang an gemeinsam im Sturm und Lukas Mollwitz gab sein Positionsdebüt auf der Sechs. Vor dem Anpfiff lagen vor allem auf Gholami und Wirth die Hoffnungen der TSV-Anhänger. Die neuen Stürmer sollten die Torflaute endlich durchbrechen und wieder Tore erzielen. Das eigentliche Sturm-Duo mit Kapitän Florian Kleinschroth und Serdar Yagci nahm vorerst auf der Bank Platz. Der TSV startete gut in die Partie und vor allem die linke Seite mit Kilian Hofmann und Vincent Bauer machte viel Betrieb. Auch Lukas Mollwitz konnte zusammen mit Paul Neumann viele Bälle festmachen und verteilen. Aber erst in der 21. Minute brachte Vincent Bauer den TSV in Führung. 20 Minuten später stellte Sadegh Gholami Shavir kurz vor der Halbzeit auf 2:0 für den TSV. Ein wichtiges Tor in diesem Moment, denn die Kapellenbergkicker standen sich – wie so oft – selbst im Weg. Unzählige Chancen wurden nicht genutzt oder sauber zu Ende gespielt.

Nach der Halbzeit dauerte es wieder, bis Burgbernheim sich für ein gutes Spiel belohnte. In der 76. Minute erhöhte Manuel Wirth auf 3:0 und sorgte somit für eine Vorentscheidung. Von der gastgebenden Spielgemeinschaft kam weder in der ersten Halbzeit, noch in der zweiten viel, deshalb konnte der TSV weiter frei aufspielen und sich Chancen herausarbeiten. In der 82. Minute erzielte Manuel Wirth sein zweites Tor. Nach einer Vorlage von Jorge Carrasco, der für den verletzen Roman Mollwitz ins Spiel gekommen war, schob Wirth nach einem Gewusel im Strafraum locker zum 4:0 für Burgbernheim ein. Für den Schlusspunkt sorgte Paul Neumann in der 87. Minute. Er verwandelte einen Freistoß direkt zum 5:0.

Alles in allem ein auch in der Höhe verdienter Auswärtssieg für den TSV Burgbernheim. Mit diesem Sieg konnte man sich wieder an Lenkersheim vorbei arbeiten, wobei diese ein Spiel weniger haben. Egenhausen ist mit einem Spiel weniger und zwei Punkten mehr auf Platz 2. Die Reserve des FSV Bad Windsheim führt die Tabelle weiterhin an und kann wieder auf 3 Punkte vom Sportgericht hoffen, da wiederholt ein Gegner nicht angetreten ist.

Torfolge: 0:1 Vincent Bauer (21. Min.), 0:2 Sadegh Gholami Shahvir (41. Min.), 0:3 Manuel Wirth (76. Min.), 0:4 Manuel Wirth (82. Min.), 0:5 Paul Neumann (87. Min.)

Mannschaftsaufstellung - TSV: Engin Yagci, Lukas Mollwitz, Kilian Hofmann,  Felix Geuder, Jakob Stahl, Vincent Bauer, Paul Neumann, Manuel Wirth, Sadegh Gholami Shahvir, Roman Mollwitz, Andres Scherer.  Eingewechselt: Florian Kleinschroth, Jorge Carrasco

Zurück

© 1976 by ERCO Leuchten GmbH