3. Spieltag am 01.09.2019

ickelheim 50
SV Ickelheim

2:2
(1:1)

burgbernheim
TSV Burgbernheim

Enttäuschende Vorstellung

3. Hinrundenspieltag am 01.09.2019 Ickelheim (rom): Man kann es schon einen Fehlstart in die erst junge Saison nennen. Vier Punkte aus drei Spielen. Das spricht eine deutliche Sprache. Nicht nur die Fans haben sich den Saisonstart anders vorgestellt. Auch die Mannschaft um Trainer Sebastian Neumann ist enttäuscht. Gegen den SV Ickelheim war am Ende nicht mehr als ein glückliches 2:2 Unentschieden drin.

Vor rund 30 Zuschauern – über die Hälfte aus Burgbernheim – begann das Spiel begann zäh. Die gegenüber dem Vorsonntag veränderte Burgbernheimer Mannschaft ließ sich früh in ihre eigene Hälfte drängen und konnte nicht ihr gewohntes Spiel durchziehen. Ickelheim war clever, konnte sich allerdings nur gefährliche Chancen durch lange Einwürfe von Benjamin Schatz erspielen. Dieser war es dann auch, der einen Einwurf auf Wolfgang Schmidt platzierte. Schmidt köpfte zum 1:0 für Ickelheim ein. Der TSV reagierte sichtlich geschockt und etwas wütend. Das Spiel drehte sich langsam und die Kapellenbergkicker konnten sich langsam fangen. Auch die Spielanteile drehten sich  zugunsten des TSV. Kurz vor der Halbzeit dann die Erlösung: Vincent Bauer konnte sich durch einen einfachen Doppelpass freilaufen und schob zum 1:1 Halbzeitstand ein.

In der zweiten Halbzeit wollte Burgbernheim vorne mit mehr Druck agieren. Allerdings kam es erneut zu einem großen Dämpfer. Nach einem Fehlpass von Keeper Marius Felbinger konnte Benjamin Schatz auf 2:1 für Ickelheim erhöhen. Erneut wusste die Burgbernheimer Mannschaft nicht wirklich mit dem überraschenden Rückstand umzugehen. Viele Bälle wurden zu einfach hergeschenkt oder unüberlegt und unpräzise verspielt. Auch die Abschlüsse aufs gegnerische Tor wären in der Schule womöglich mit der Note 6 bestraft worden. Ickelheim konnte sich aber auch nicht viele Chancen herausspielen. Das Spiel hatte sich schon längst zu einem überhaupt nicht gut anzusehenden B-Klassen-Kick entwickelt. Viele lange Bälle und viele Ballverluste prägten das Spiel in Hälfte zwei. Marius Felbinger konnte nach seinem Fehler noch ab und zu glänzen und verhinderte Schlimmeres. In der 85. Minute konnte Florian Kleinschroth dann doch noch den Punkt für Burgbernheim sichern. Nach einem Querpass schob er den Ball über die Linie. Wirklich verdient ist dieser Punktgewinn jedoch nicht. Für die kommenden drei Heimspiele gibt es nur eins: Drei Siege! Die Gegner sind Ipsheim/Oberndorf II, Marktbergel III (Kerwaspiel) und Lenkersheim II. An die Fans möchte die Mannschaft noch eins loswerden: Bitte unterstützt uns weiter. Das war es noch nicht mit den Aufstiegsträumen. Wir werden für euch, für den Verein und für uns kämpfen.

Torfolge:1:0 Wolfgang Schmidt (17. Min.), 1:1 Vincent Bauer (40. Min.), 2:1 Benjamin Schatz (46. Min.), 2:2 Florian Kleinschroth (85. Min.)

Mannschaftsaufstellung - TSV: Marius Felbinger, Felix Geuder, Jakob Stahl, Vincent Bauer, Jorge Carrasco, Roman Mollwitz, Florian Kleinschroth, Manuel Wirth, Andres Scherer, Maximilian Gundel, Serdar Yagci. Eingewechselt: Kilian Hofmann, Paul Neumann, Jan Weidt.

Zurück

© 1976 by ERCO Leuchten GmbH